Fernwartung

Höchste Sicherheitsansprüche

Mit dem Einsatz von pcvisit Fernwartungssoftware erschließen Sie sich einzigartige Kommunikationsvorteile. Damit Ihre Daten auf dem Weg durch das Internet in sicheren Händen sind, ist pcvisit mit zahlreichen Sicherheitsmechanismen ausgestattet.

So sparen Sie eventuelle Anfahrtskosten und Wartezeiten bis der Techniker bei Ihnen vor Ort eintrifft.

Download pcvisit 15.0 Kunden-Modul (EXE 7,82 MB)

Individuelles Passwort sorgt für ungestörte Kommunikation

Die pcvisit adhoc Fernwartung beginnt, nachdem der Kunde eine im Supporter-Modul per Zufallsgenerator erzeugte achtstellige Fernwartungsnummer in das Modul eingegeben hat. Erst nach der Eingabe der korrekten Fernwartungs-ID wird die Verbindung zwischen Kunde und Supporter aufgebaut.

Einmal auf einem PC installiert, ermöglicht es Ihnen der Remote-Host beliebig häufig Fernzugriff auf diesen PC, ohne dass jemand vor Ort sein muss. Installierte Remote-Hosts erscheinen in der Host-Liste Ihres Supporter-Moduls und ein Doppelklick auf den jeweiligen Remote-Host startet sofort eine Fernwartung mit diesem PC.

Für die Sicherheit Ihrer Fernwartung sorgt das individuelle Fernwartungspasswort, welches frei wählbar ist oder automatisch generiert wird. Die Wahl treffen Sie!

Komfortable Technik im Hintergrund zur Protokollierung Ihrer Fernwartung

Für vollständige Nachvollziehbarkeit lassen sich die optionalen Funktionalitäten Fernwartungsprotokoll und die Aufzeichnungsfunktion einsetzen. Das Fernwartungsprotokoll protokolliert jeden Fernzugriff und wird in einem vom Supporter definierten Ordner auf dem Supporter-Server oder PC gespeichert. Die Aufzeichnung erfolgt im standardisierten Flash-Format und kann somit problemlos abgespielt werden. Das Fernwartungsprotokoll protokolliert zusätzlich zum einfachen Logging Blickrichtungswechsel, Dateiversand, Fernsteuerung, Kommenare etc, was eine ausführliche Fernwartungsauswertung ermöglicht.

Blickrichtungswechsel nur mit Erlaubnis

Vor Beginn einer Fernwartung können Sie, als Supporter einstellen und speichern, welcher Bildschirm nach Verbindungsaufbau gezeigt wird: der Supporter-Bildschirm oder der Kunden-Bildschirm. Durch die Verwendung der Supporterlaubnis wird dabei sichergestellt, dass die Blickrichtung nicht ohne Einwilligung des Supportkunden gewechselt werden kann. Der zum Zeigen aufgeforderte Teilnehmer muss – sofern die Supporterlaubnis aktiviert ist – dem Blickrichtungswechsel immer erst zustimmen. Ein versehentliches Zeigen des eigenen Bildschirms ist so ausgeschlossen.

Über die Fensterauswahl (Auswahl zur Freigabe der übertragenen Anwendungen) wird zusätzlich sichergestellt, dass jeder Fernwartungsteilnehmer nur die für ihn bestimmten Informationen sieht.

256-Bit-Verschlüsselung verhindert Lauschangriffe

Das symmetrische AES Verschlüsselungsverfahren (256-Bit Rijndael-Algorithmus) über mehrstufige Security Layer sorgt für eine „abhörsichere Leitung". Zusätzlich verhindert pcvisit während der gesamten Verbindungsdauer aktiv, dass die Daten von Dritten manipuliert werden können und sichert die Authentizität beider Seiten. Mit diesem hohen Sicherheitsstandard ist eine pcvisit Fernwartung so sicher wie Online-Banking.

Sichere Datenübertragung mit dem pcvisit Datei-Manager

Durch den auf WinSCP basierenden pcvisit Datei-Manager können Daten schnell, komfortabel und sicher übertragen werden. Natürlich erfolgt die Dateiübertragung hochgradig verschlüsselt (256 Bit AES)

Verisign-Zertifikat bestätigt Authentizität des Programmcodes

Die international anerkannte Stammzertifizierungsstelle Verisign hat pcvisit ein Code-Signierungs-Zertifikat ausgestellt. Damit wird sichergestellt, dass jedes im Internet heruntergeladene pcvisit Modul auch tatsächlich die original pcvisit Software ist. Bei jedem Download wird überprüft, ob der Programmcode der Originalsoftware entspricht und unverändert übertragen wird.

Eine Manipulation der übertragenen Software durch Dritte wird ausgeschlossen. Mit dem Code-Signierungs-Zertifikat erhalten Sie somit bei jeder pcvisit Fernwartung eine zusätzliche Sicherheit von einer neutralen Stelle.

Fernsteuerungsrechte nur mit Erlaubnis

Standardmäßig ist eine Fernsteuerung des Kunden-Systems erst nach einer Bestätigung durch den Kunden möglich. Erst nach dieser Bestätigung des Gegenübers kann der entfernte PC ferngesteuert werden. Jede Aktivität kann dabei über den bewegten Mauszeiger nachverfolgt werden.

Unsichtbare Manipulationen sind hierbei ausgeschlossen. Die laufende Fernsteuerung wird über einen gedrückten Button angezeigt. Per Mausklick (Betätigen des Stop-Buttons) kann der Fernzugriff oder auch die gesamte pcvisit Fernwartung sofort abgebrochen werden.

100% Serverstandort Deutschland

Datenschutz ist in Deutschland ein Grundrecht. Das ist gut so und viele Unternehmen entscheiden sich genau deshalb für Deutschland als Serverstandort. Denn das sogenannte „Recht auf informationelle Selbstbestimmung“ sorgt dafür, dass jeder selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner personenbezogenen Daten entscheiden kann. pcvisit legt ganz besonders großen Wert auf das Markenzeichen „100% Serverstandort Deutschland“. Unsere Kunden können sich sicher sein, dass unsere Server in Deutschland stehen und somit uneingeschränkt das deutsche Recht in Bezug auf persönliche Daten anzuwenden ist.